Drumbo Cup Mädchen 2017

Im Berliner Schulfußball ist das Drumbo Cup Finalturnier in der Sömmeringhalle ein absolutes Highlight. 111 Mädchenmannschaften spielten im Schuljahr 2016/17 um den Einzug in das Finale und schließlich um den Pokal. Die Mädchen der Mary-Poppins-Grundschule erfüllte sich dieses Ziel und schaffte es sogar bis ins Endspiel.

Angefeuert von den extra angereisten Schulklassen der 6d und 6c siegten die Mädchen von Sportkoorinatorin Uta Havenstein und Hertha-Coach Sven Vierbuchen in einem engen Halbfinale mit 1:0 gegen die Webellinsee-Grundschule. Kurz vor Abpfiff nahm sich Sarah ein  Herz und ebnete mit einem Fernschusstor den Weg in Finale.

Im Finale warteten die Mädchen der Schule am Falkplatz. In einer sehenswerten Partie unterlagen die Spandauerinnen mit 0:2. Herauszuheben ist dabei die tolle Leistung der Torhüterin Elina.

Bei der feierlichen Siegerehrung übergab Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, den Spielerinnen der Schule die Silbermedaille. Eine ganz besondere Auszeichnung übergab Renate Bartsch dem Team: den Fairplay-Preis der Deutschen Olympischen Gesellschaft.

Nach diesem tollen Erlebnis steht fest: die Mädchen bleiben am Ball, denn es lohnt sich immer!