Feriencamp 2019

Auch in diesem Jahr organisierte die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zusammen mit den sechs Profivereinen ein Feriencamp im Rahmen des Programms „Profivereine machen Schule“. Vom 24. bis 26. Juni 2019 konnten rund 100 Kinder verschiedener Partnerschulen der Profivereine auf dem Gelände des Poststadions unter Anleitung der Vereinstrainer/-innen Ihre Fähigkeiten und Talente in den fünf unterschiedlichen Sportarten erproben.

An jeweils zwei Stationen wurde am Vormittag freudig und in altersgerechten Spielen der Fußball gekickt, die Körbe geworfen, im Sand Ball über die Schnur gespielt und auf der Rollbahnanlage die Floorballschläger geschwungen. Der Spaßfaktor stand dabei immer an erster Stelle, so wurde z.B. aufgrund der hohen sommerlichen Temperaturen die Bewässerungsanlage des Stadions kurzerhand in eine Abkühlungs- und Erfrischungsdusche für Kinder, Betreuer/-innen und Trainer/-innen umfunktioniert. Für das kulinarische Wohl sorgte in diesem Jahr die AOK-Nordost.

Im Nachmittagsprogramm  gab es für die Kinder die Möglichkeit, sich in den Sportarten Klettern, Frisbee und Inlineskaten auszuprobieren. Hierfür wurden sie tatkräftig von Trainer/-innen des DAV Kletterzentrums, des Ultimate Frisbee TiB-Vereins sowie des Inline- und Rollsportverbands unterstützt und begleitet. Den Abschluss bildete der Überraschungsbesuch der Vereinsmaskottchen, bei dem sich die Kinder neben einem gemeinsamen Erinnerungsfoto auch Autogramme auf ihren Teilnehmer-T-Shirts und Urkunden abholen konnten.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, Helfern/-innen und Trainern/-innen. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, dass auch dieses Feriencamp wieder erfolgreich verlaufen ist und den Kindern drei Tage Spaß und Freude am Sport ermöglicht wurde.